Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Obbach

15 Dörfer EINE Gemeinde

Brebersdorf, Burghausen, Greßthal, Kaisten, Rütschenhausen, Schwemmelsbach, Wasserlosen, Wülfershausen,

Hain, Kronungen, Kützberg, Pfersdorf, Poppenhausen, 

Obbach, Sömmersdorf

Obbacher Kirchenstiftung

Während der Planung zu den Renovierungen der Obbacher Kirche im Jahr 2002 wuchs im Kirchenvorstand die Idee etwas Nachhaltiges zur Hilfe bei der Unterhaltung der Kirche, des Gemeindehauses und des Pfarrhauses zu tun. 

Die Idee einer Kirchenstiftung war geboren. Notar Dr. Ott stand immer wieder den Beratungen zur Seite, Pfarrer Brändlein, Kirchenvorstand Ewald Schirmer und viele andere brachten immer neue Gedanken ein. 

Wichtige Schlagworte waren dabei: 

Nachhaltigkeit 

Einbindung der Stifter und des Kirchenvorstands

Sicherheit der Finanzeinlagen

Es dauerte von 2002 bis 2007 bist die Gründung der Obbacher Kirchenstiftung erfolgte. 

Die Tafel und die Kacheln wurden als Unikate vom akademischen Bildhauer Harald Krainer aus Karlstetten gefertigt. 

Wichtige Institutionen der Obbacher Kirchenstiftung sind bis heute: 

  • Die jährliche Versammlung aller Stifter, durch die auch ein Mitglied des Stiftungsrates gewählt wird
  • Der Stiftungsrat, der die Ausgaben überwacht und genehmigt 
  • Der Stiftungsvorstand, der die Stiftung vertritt und leitet

Das Grundvermögen der Stiftung im Jahr 2007 betrug 52.000,- €. Hier ist der Familie Schäfer und allen anderen Stiftern, die mind. 250,-€ eingebracht haben, zu danken. 

Im Jahr 2019 ist das Stiftungsvermögen bereits auf 95.000,-€ angewachsen. 

Der jährliche Zuwachs (meist durch Zinsen) wird zum Unterhalt der Kirche und des Gemeindehauses verwendet. 

Der Stiftungsrat achtet darauf, dass der Wert der Stiftung (das Grundvermögen mit Inflation) erhalten bleibt. Alle jährlichen Ausschüttungen werden für Dinge ausgegeben, die nicht durch andere Stellen (wie die Landeskirche etc.) gefördert werden. 

Damit wird die Kirchengemeinde auf 2 Wegen unterstützt: 

  • Jährlicher Überschuss der Stiftung
  • durch Spenden an die Kirchenstiftung 

Wer Geld stiftet ist sich also sicher, dass seine Stiftung dem unantastbaren Vermögen zugeführt wird; wer spendet weiß, dass der Stiftungsvorstand über die satzungsgemäße Verwaltung entscheidet. Alle Einlagen sind in voller Höhe steuerfrei. 

Wenn Sie Stifter werden möchten, wenden Sie sich gerne an uns. 

Der Stiftungsvorstand

  • 1. Vorsitzende (qua Amt): Pfarrerin Corinna Bandorf - zu erreichen unter: 09726/ 62 60
  • 2. Vorstand (Mitglied des Kirchenvorstands): Ewald Schirmer - zu erreichen unter: 09726/ 26 88
  • 3. Vorstand (Mitglied aus Stifterversammlung): Günter Hutter - zu erreichen unter 09726/ 12 54

Stiftungsrat

  • Vorstand: Gerhard Müller - zu erreichen unter: 09726/ 62 50
  • Jürgen Hartmann (aus dem Kirchenvorstand)
  • Bernd Lemmerich (aus dem Kirchenvorstand) 
  • Klaus-Peter Müller - zu erreichen unter 09726/ 29 99

Satzung der Obbacher Kirchenstiftung

Geschäftsordnung der Obbacher Kirchenstiftung

Predigt von Pfarrer Wolfgang Brändlein zur Stiftungsgründung vom 9.9.2007